arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramtelegramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich
06.05.2021

Schwetzingen erhält 2 Mio. Euro Zuschuss vom Bund

„Ziel ist es, den Menschen ein historisch wertvolles Gebäude zurückzugeben und es zu einer zentralen Anlaufstelle für Bürger und Besucher zu machen, so die SPD-Bundestagskandidatin Neza Yildirim und freut sich über die gute Nachricht aus Berlin.

Dynamik kam in die Entwicklung des Rothackerschen Hauses, als die Stadtverwaltung 2018 die Projektidee „Hotelansiedlung“ verwarf. Seit dieser Zeit ist viel über das Projekt geredet und diskutiert worden. Die Entwicklung und Planung des Quartiers rund um den Messplatz, vor allem auch der Bau von 17 Wohnungen auf dem Gelände des ehemaligen Spargelgenossenschaft wurde vorangetrieben.

Den Parkplatz auf dem Alten Messplatz will man begrünen und verschönern. Bis heute hoffte die Stadtspitze auf den Zuschuss vom Bund. Weil aber das entsprechende Förder-Programm in den ersten beiden Tranchen überzeichnet war, kamen bisher aber nur negative Bescheide. Aber seit gestern steht fest: Der Einsatz hat sich gelohnt. „Es wird Zeit, dass die Gebäude und der alte, total versiegelte Messplatz aus ihrem Dornröschenschlaf erwachen, betonte die SPD-Politikerin. Sie begrüßte vor allem dabei den Einsatz ihres Parteikollegen Lothar Binding, der sich mit dem Haushälter Martin Gerster für Schwetzingen eingesetzt hatte.